Neues vom Ehrwin des Monats

Nachdem unser Mitglied Freda Lemke zusammen mit ihrer Hündin Lara im Juni 2017 den "Ehrwin des Monats" entgegennehmen durfte, wurden beide jetzt sogar bei der Abstimmung über den "Ehrwin des Jahres" unter die Top 3 gewählt!

Der WDR hat sich auch in diesem Jahr wieder etwas Besonderes ausgedacht - er möchte allen Ehrwin-Preisträgern des Jahres 2017 eine eigene Sendung widmen, die am 26.12. ausgestrahlt wird. Im Rahmen dieser Sendung wird noch einmal zurückgeblickt auf ein Jahr voller Ehrenamt und damit auch auf unsere Herzensangelegenheit - Besuchsdienste bei Menschen, die so unglaublich von unseren Hunden und ihrer direkten, unverstellten Zuwendung profitieren.

Durch ihre Stimmen haben Freunde unserer Arbeit uns etwas beschert, das viel wichtiger ist als Geld (denn die Ehrenamtspreise sind ja nicht dotiert): Mit einer größeren Bekanntheit im Sendegebiet, durch die wir neue Teams gewinnen können, die durch eine Ausbildung fit gemacht werden, damit wir noch mehr Menschen mit unseren Besuchsdiensten erreichen und erfreuen können - und dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Hier Informationen zum Ehrenamtspreis und zu seiner Verleihung im Juni 2017:

Ehrwin des Monats

Was ist der Ehrwin? Der WDR verrät es uns:

Wir ziehen den Hut vor ehrenamtlicher Arbeit und verleihen jeden Monat einen Award an die Menschen, die sich freiwillig für Andere einsetzen. Wir schauen auf ihre Arbeit und zeigen das Engagement, das hinter jedem Ehrenamt steckt. Dafür gibt es von uns einen "Ehrwin". Warum "Ehrwin"? Der Name ist ein Wortspiel. Wir ehren ("Ehr-") die Menschen in Ehrenämtern und empfinden sie als Gewinn ("-win") für uns und unsere Gesellschaft. Und der kleine Ehrwin mit "H" verneigt sich deshalb stellvertretend für uns.

Sehen Sie hier den Bericht der WDR-Lokalzeit vom 18.6.2017:

Bild-, Text- und Video-Quelle: WDR